Zentrum für Therapeutisches Reiten Johannisberg e.V.
Zentrum für Therapeutisches Reiten Johannisberg e.V.

Praktisches Einüben von effektivem Handeln in Notfallsituationen

WINDHAGEN-JOHANNISBERG, 1. September 2016. Rund 20 Therapeutinnen und Therapieassistentinnen haben den vergangenen Sonntag statt bei 30 Grad im Strandbad mit einer Erste-Hilfe-Fortbildung des DRK und einer Notfallübung verbracht. Das eintägige DKThR-Fachseminar vermittelte allen Teilnehmern das nötige Wissen für effektives und entschlossenes Handeln in lebensbedrohlichen Situationen.

 

„Wir wollen unseren Patienten höchstmögliche Sicherheit bieten und im Fall der Fälle, wenn doch mal was passiert, gut vorbereitet sein“, erklärte die Seminarleiterin Dr. Sabine Schickendantz, Fachärztin für Kinderkardiologie. „Im Therapeutischen Reiten arbeitet man häufig mit vielfältig und schwerstmehrfach erkrankten Menschen, die jederzeit durch Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzrhythmusstörungen oder einen epileptischen Anfall in eine akute Notfall-Situation kommen können.“ Ziel des Seminars war es, allen Handelnden im Therapeutischen Reiten die Komplexität der erforderlichen Maßnahmen bewusst zu machen, Hemmschwellen abzubauen und überlegtes, korrektes Reagieren zu ermöglichen, um somit auf einen Notfall bestmöglich vorbereitet zu sein.

 

Zunächst wurde am Vormittag ein Erste-Hilfe-Training des DRK durchgeführt, vorhandenes Wissen aufgefrischt und Neuerungen erläutert. Das Schwerpunktthema lautete diesmal „Verbände anlegen“. Nach der Mittagspause mit leckerer Gazpacho erläuterten Gastgeberin Marion Drache und Dr. Schickendantz den Ablauf der Übung, die Aufgabenverteilung, die Settings und stellen die Teams vor. Anschließend wurde in der Reithalle ein konkreter Notfall, in den alle Teilnehmer aktiv eingebunden waren, durchgespielt. Auch ein DRK Rettungswagen kam dabei zum Einsatz. Die Nutzung spezieller Notfallausrüstungen wie Laien-Defibrillator, Rettungstrage und Stifneck (HWS-Schiene) wurden erklärt und eingeübt. Anschließend schloss eine Feedback-Runde die Notfallübung ab.

 

Nach der Kaffeepause mit Teilchen informierte Dr. Schickendantz in ihrem kurzen Vortrag „Der hypoglykämische Schock“ ausführlicher zum Schwerpunktthema Diabetes. Jeder Teilnehmer erhielt zur Verabschiedung noch eine Teilnahmebescheinigung des DRK über vier Doppelstunden und ein schriftliches Notfallprotokoll für die Umsetzung im eigenen Betrieb.

Hier finden Sie uns:

Zentrum für Therapeutisches Reiten Johannisberg e.V.
Johannisberg 1
53578 Windhagen

 

Telefon: 02645 970775

Förderer werden!

Sie möchten Förderer des Zentrums für Therapeutisches Reiten Johannisberg e.V.  werden? Sie wünschen nähere Informationen über unsere Angebote? Nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Infos. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Besucher seit 8/2009

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© © Zentrum für Therapeutisches Reiten Johannisberg e.V.